JUSO entscheidet über Initiative

Wir werden an unserer Jahresversammlung vom 14. und 15. März 2009 in Bern über die Lancierung einer Volksinitiative entscheiden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Entscheid noch offen. Es liegen verschiedenste Initiativvorschläge vor, die an der Jahresversammlung zur Diskussion stehen werden und aus denen wir uns für einen entscheiden können.

Die JUSO Linthgebiet Sarganserland fordert etwa, dass der öffentliche Verkehr für Jugendliche in Ausbildung subventioniert wird, die JUSO Thurgau will eine Zwillingsinitiative mit einerseits einer Erbschafts- und Schenkungssteuer und andererseits einer Gratis-Krankenversicherung für Kinder und Jugendliche unter 25 Jahren. Die JUSO Zürich Unterland fordert die Aufhebung der Unterscheidung zwischen Steuerhinterziehung und Steuerbetrug. Ein Vorschlag der Geschäftsleitung der JUSO Schweiz geht dahin, dass die Löhne innerhalb eines Unternehmens auf eine Spanne von maximal dem Faktor 12 beschränkt werden.

Die Sektionen der JUSO Schweiz haben nun Zeit, die verschiedenen Vorschläge zu besprechen und allenfalls Änderungsanträge zu stellen. Der definitive Entscheid fällt am 14. März 2009 – die Unterschriftensammlung würde im Juni 2009 beginnen.

Kommentar verfassen