Gratis-ÖV für alle!

Die JUSO fordert kostenlosen öffentlichen Verkehr (ÖV) im ganzen Kanton Zürich. Um auf dieses Anliegen aufmerksam zu machen, führen wir heute einen kantonalen Aktionstag durch. In Zürich, Winterthur, Uster und Effrektion befördern wir Pendlerinnen und Pender gratis in unserem JUSO-Bus. Damit zeigen wir, wie ein kostenloser ÖV aussehen könnte und setzten uns besonders in den Randregionen dafür ein, dass das Nachtnetz erheblich ausgebaut wird. Deshalb fährt unser JUSO-Bus auch in Effretikon in der Nacht die Leute nach Hause.

Der JUSO-Fahrdienst findet wie folgt statt:

Zürich: 7.15 Uhr von Zürich Oerlikon nach Zürich HB bis Zürich Wiedikon

Winterthur: 13.00 Uhr, Hauptbahnhof

Uster: 17 Uhr, Bahnhof Uster – Nänikon – Niederuster – Uster – Riedikon – Nossikon – Uster – Wermatswil – Uster

Effretikon: 22 Uhr, Bahnhof Effretikon – Illnau – Weisslingen

Kostenloster ÖV bringt viele Vorteile: der öffentliche Verkehr ist umweltfreundlicher als der motorisierte Individualverkehr. Wenn der ÖV gratis wäre, würden mehr Menschen vom Auto auf Zug, Bus und Tram umsteigen und es würde weniger Auto gefahren. Zürich könnte so einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Besonders Städte und Agglomerationen sind von den Emissionen der Autos stark betroffen. Gratis-ÖV schafft hier mehr Lebensqualität.

Und nicht zuletzt entlastet das kostenlose ÖV-Angebot das Budget von vielen Menschen spürbar. Gratis-ÖV soll wie andere staatliche Angebote über Steuern finanziert werden. Wer mehr Einkommen und Vermögen hat, trägt so auch mehr zur Finanzierung des ÖV bei. Auch für die Unternehmen gibt es Anreize, sich an der Finanzierung zu beteiligen: Sowohl Angestellte als auch Kundinnen und Kunden gelangen per Gratis-ÖV ökologisch, sicher und pünktlich überallhin.

Kommentar verfassen