Gratis Wohnen an bester Lage

In Städten wie Zürich oder Winterthur steigen die Mietpreise stetig. Ganze Quartiere werden sogenannt „aufgewertet“ und bezahlbarer Wohnraum muss Bonzen-Wohnungen weichen. Normalverdienende finden kaum mehr bezahlbarer Wohnraum und werden vom Stadtzentrum an den Stadtrand verdrängt.

Obwohl bezahlbarer Wohnraum knapp und begehrt ist, gibt es vereinzelt leerstehende Häuser, die viel zu lange ungenutzt bleiben. Dies veranlasst manche dazu, solche Liegenschaften zu besetzen. Damit nimmt man sich den Platz zum Leben, den man sich sonst kaum noch leisten kann, und sagt klar: Wir fordern bezahlbaren Wohnraum und wir lassen uns nicht aus unseren Städten verdrängen!

Eine Besetzung ist klar ein politisches Statement, das angesichts der heutigen Situation in unseren Städten berechtigt ist. Wir haben nun die Homepage www.live-for-free.ch aufgeschaltet, auf der Hinweise auf leerstehende Häuser im ganzen Kanton von euch hochgeladen werden können. Mit dieser Plattform sollen ungenutzte Häuser schneller ausfindig gemacht werden können und versteckter Gratis-Wohnraum publik gemacht werden.

Viele, die selbst eine Besetzung nicht in Erwägung ziehen, sich aber trotzdem über die Mietentwicklung empören, können so ihren Beitrag leisten und ungenutzte Liegenschaften auf der Homepage anonym bewerben. Andere, die bereit sind sich den Wohnraum ungefragt zu nehmen, der ihnen zusteht, können sich auf der Homepage über die Lage leerstehenden Häusern informieren. Wir setzten uns dagegen zur Wehr, dass während grassierender Knappheit an bezahlbarem Wohnraum Häuser leer stehen, aber auch dagegen, dass das Wohnen immer teurer wird. Es geht darum, nicht tatenlos zuzusehen, wie unsere Städte zu perfekten Kulissen verkommen und bloss noch jenen Platz bieten, die es sich leisten können. Helft mit, bereichert unsere Homepage mit leerstehenden Objekten!

Kommentar verfassen