Die JUSO bei den Gemeinderatswahlen 2014

Auch 2014 nahmen die JUSO Sektionen im Kanton Zürich an den Gemeinderatswahlen in den jeweiligen Regionen teil. Zumindest in Zürich, Wädenswil, Winterthur, Illnau-Effretikon, Uster, Wetzikon und Kloten, konnten Kandidierende der JUSO gewählt werden.

Der Wahlkampf wurde unter einem breiten Themenspektrum geführt. Es wurde zum Angriff gegen die Sparpakete, gegen die zuhnemende Komerzialisierung der letzten Freiräume, gegen die Wirtschaft, welche bloss den Profit und nicht die Befriedigung der Bedürfnisse der Menschen zum Ziel hat und keine Mitbestimmung erlaubt und vielem mehr geblasen.

Im Kanton Zürich konnten wir einige Erfolge verzeichnen. In Uster konnte die JUSO mit der einzig richtigen Position zum aktuellen Stadtentwicklungsprojekt, der Wahlkampf der SP gerettet werden. In Illnau-Effretikon gibt es eine neue JUSO Gemeinderätin. In Zürich haben wir zudem mit Anjushka die jüngste Gemeinderätin überhaupt.

Die neu gewählten Kandidaten der JUSO im Kanton Zürich sind Anjushka Früh und Silvana Peier. Anjushka Früh ist auch die jüngste direktgewählte Gemeinderätin der Stadt Zürich diesen Jahres.

Nun hoffen wir natürlich auf ebensogrosse Erfolge bei der Verfolgung unserer Wahlkampfthemen in der kommenden Zeit. Ob auf der Strasse oder im Parlament, wir ändern was uns stört.

Kommentar verfassen